Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Begleiten im Wandel - Verlusterfahrung und Trauer: wahrnehmen-zulassen-Leben gestalten

Beim Projekt „Begleiten im Wandel - Verlusterfahrung und Trauer: wahrnehmen-zulassen-Leben gestalten“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 2.658
Finanzierungstart 11.11.2013
Finanzierungsende 11.03.2014
Begleiten im Wandel - Verlusterfahrung und Trauer: wahrnehmen-zulassen-Leben gestalten - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Begleiten im Wandel - Verlusterfahrung und Trauer: wahrnehmen-zulassen-Leben gestalten"

AUSGANGSSITUATION: Unser menschliches Leben ist ständig von einem Wandel geprägt. Besonders bei Verlusterfahrungen durch Tod, Verlust der Arbeit, Wohnung, sozialer Bindungen z.B. durch Krankheit, Trennung, Scheidung, Umzug in ein Altenheim, fehlt oft das soziale Netzt vor Ort, das die Begleitung in Verlustsituationen übernimmt. Die mit der Verlusterfahrung verbundene Trauer wird allzu oft als Krankheit interpretiert und die Begleitung an institutionelle Einrichtungen abgeschoben.  Um das soziale Verlust-u. Trauernetz vor Ort wieder mehr zu stärken, möchten wir uns mittels einer Website mit Menschen vernetzen, die in der Trauerarbeit tätig sind. Geplanter Aufbau der WEBSITE: Ziel: Methoden und Strategien austauschen und entwickeln bzw. weiterentwickeln unter dem Motto: wahrnehmen-zulassen-Leben gestalten Verlusterfahrungen und Trauer sind vielfältig: Todes-Trauer; Krankheits-Trauer; Soziale-Trauer Dienst am Menschen: Betreuung und Begleitung vor Ort (Zielgruppen und entsprechende Angebote) Vernetzung nach dem Subsidiaritätsprinzip: Familie, Freundeskreis, Schule, Arbeitsplatz,.... Bildungsangebote: Vorträge, Kurse, Seminare Projektpartner ______________________________________________________ Der GESELLSCHAFTLICHE NUTZEN dieses Projektes besteht darin, dass Menschen nach dem Subsidiaritätsprinzip vom sozialen Netz vor Ort (Familie, Freunde, Schule, Arbeitsstätte,...) aufgefangen und begleitet werden. Alle sich im sozialen Netz vor Ort befindlichen Menschen nehmen die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen wieder verstärkt wahr. Das soziale Netz wiederum wird unterstützt durch Menschen, die in verschiedensten Formen der Trauerbegleitung tätig sind. Wenn diese Hilfe zu kurz greift, übernehmen entsprechende Einrichtungen (Psychologische Dienste), die nicht vor Ort sind, die weitere Betreuung und Begleitung. Dieses Projekt ist auch ein PRÄVENTIONSPROJEKT. Je mehr sich Menschen in ihrer Trauer wahrnehmen, sie zulassen, umso besser können sie ihr Leben auch mit einer Verlusterfahru...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar