Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

"Achte Dich" Medien-Kampagne für neuen Gruß

Beim Projekt „"Achte Dich" Medien-Kampagne für neuen Gruß“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 2.746
Finanzierungstart 28.08.2014
Finanzierungsende 31.01.2015
"Achte Dich" Medien-Kampagne für neuen Gruß - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt ""Achte Dich" Medien-Kampagne für neuen Gruß"

In vielen Religionen, totalitären Ideologien und in vom Stammesdenken geleiteten Gruppierungen, besonders in den fundamentalistisch eingestellten Teilen des Islam und des Christentums, werden Ungläubige und Andersdenkende, sowie alle Menschen außerhalb der eigenen Gruppe systematisch und a priori verachtet, wie in den Büchern vorgeschrieben. Diese systemrelevante Herabwürdigung kann von der aufgeklärten Gesellschaft nicht hingenommen werden. Zu dieser zählen in erster Linie alle Ungläubigen und Andersdenkende, vor allem aber alle Menschen, denen die Werte der Aufklärung, wie Menschenrechte, Gleichberechtigung, Rechtssicherheit und Demokratie, so wie rationales, evidenzbasiertes Denken, als Mittel der Konfliktvermeidung unter allen Menschen guten Willens, unverzichtbar geworden sind. Niemand sollte einen Grund haben, andere Menschen a priori zu verachten, auch Religion darf kein Grund sein, selbst wenn dies in heiligen Büchern steht. Humanistisch denkende Menschen fühlen sich nicht als Teil eines Stammes mit ausgrenzendem Stammesdenken, sondern als evolutionäre Verwandte im humanen Weltverbund.   Viele Menschen aller Konfessionen nehmen die Aufforderung zur Verachtung und zur Vernichtung Nicht- und Andersgläubiger zum Glück nicht ernst. Humanisten auf der ganzen Welt wollen sich aber in zunehmendem Maße nicht mehr darauf verlassen, dass Menschen ihre eigene Konfession nicht ernst nehmen, solange die Verachtung in Büchern stehen, die weiter als „unabänderlich“ und als „heilig“ angesehen werden. Ausserdem - ein Schalter kann offenbar - wie man heute sieht - leicht auf "ernst nehmen" umgelegt werden.  Dies sollten alle humanistisch denkenden Menschen auch klar zum Ausdruck bringen und damit eine Vorleistung zu Respekt und gegenseitige Achtung erbringen gegenüber jenen Menschen, denen eine Lehre oder Religion gebietet, andere Menschen zu verachten. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Frieden auf der Welt. Dieser Beitrag sollte durch einen neuen Gruß manifest...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar