Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

10.000 Türhänger für Flüchtlinge: “In unserer Gemeinde ist Platz!” - Wir können, wenn wir wollen

Beim Projekt „10.000 Türhänger für Flüchtlinge: “In unserer Gemeinde ist Platz!” - Wir können, wenn wir wollen“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 5.602
Finanzierungstart 16.10.2015
Finanzierungsende 16.04.2016
10.000 Türhänger für Flüchtlinge: “In unserer Gemeinde ist Platz!” - Wir können, wenn wir wollen - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "10.000 Türhänger für Flüchtlinge: “In unserer Gemeinde ist Platz!” - Wir können, wenn wir wollen"

HINTERGRUND Seit mittlerweile Monaten müssen tausende Menschen - jung und alt, Männer, Frauen und Kinder - unter unmenschlichen Bedingungen leben. Trotz des großen freiwilligen Engagements und vieler Spenden, ist die Lage in Traiskirchen und in den diversen Unterkünften nur wenig besser geworden. Viele Flüchtlinge schlafen immer noch in Zelten oder im Freien, während es draußen immer kälter wird - und das in einem der reichsten Länder der EU! Das sind Menschen, die nach Wochen der Flucht vor Krieg und ISIS-Terrorismus nichts anderes als Schutz in Österreich suchen. Diese Situation ist einem Land wie Österreich nicht würdig! DIE IDEE Es gibt in Österreich etwa 2100 Gemeinden. Würde jede Gemeinde ein paar Personen aufnehmen, wäre die Situation schnell gelöst. Doch die BürgermeisterInnen haben Angst. Sie haben Angst Flüchtlinge in ihren Gemeinden aufzunehmen, weil die politische Diskussion inzwischen so weit nach rechts gerutscht ist, dass sie glauben, nicht genug Akzeptanz in der Bevölkerung zu finden, ja vielleicht ihren Job zu verlieren. Um die BürgermeisterInnen die Angst zu nehmen, ihnen zu zeigen, dass wir viele sind und ihnen den Rücken für die Aufnahme von Flüchtlingen zu stärken, haben wir von #aufstehn die Aktion “In unserer Gemeinde ist Platz!” gestartet: Wir haben ein Tool entwickelt, mit dem du ganz einfach mit ein paar Klicks deine Bürgermeisterin/deinen Bürgermeister auffordern kannst, einige Flüchtlinge in deiner Gemeinde aufzunehmen. Auf www.aufstehn.at kannst du einfach deine Gemeinde auswählen und einen vorgefertigten Brief oder einen Brief mit deinem eigenen Text an dein Gemeindeoberhaupt schicken. 3000 Menschen aus Gemeinden in ganz Österreich haben das bereits getan. Viele BürgermeisterInnen haben positiv reagiert, manche auch neue oder zusätzliche Unterkünfte geschaffen - aber das reicht uns nicht! Wir sind überzeugt, dass noch viel mehr Menschen von Vorarlberg bis zum Neusiedlersee ähnlich denken wie wir. Damit auch sie von der Aktion erfahren u...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar