Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Skirennen im Leopardendress/skiing in leopard suit

Beim Projekt „Skirennen im Leopardendress/skiing in leopard suit“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „ibelieveinyou“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 12.672 über die Crowd einsammeln.

€ 12.672
Abgeschlossen
114% finanziert von € 11.111 86 Unterstützer
Finanziert € 12.672
Finanzierunglimit € 11.111
Skirennen im Leopardendress/skiing in leopard suit - ibelieveinyou
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "ibelieveinyou" das Crowdfunding-Projekt "Skirennen im Leopardendress/skiing in leopard suit"

Jambo und Hallo! Mein Name ist Sabrina Wanjiku Simader und ich bin die erste kenianische Ski-Rennläuferin im Weltcup. Ich bin 19 Jahre alt, in Kenia geboren und lebe seit meinem 3. Lebensjahr mit meiner Mama in Österreich. Mein Stiefvater hat am Hansberg, nördlich von Linz, einen Ski-Lift betrieben und dort habe ich mit 3 Jahren zum 1. Mal Schnee gesehen. Mit 5 Jahren bin ich mein allererstes Skirennen gefahren und wurde Dritte. Als ich dann auch zum ersten Mal im Fernsehen olympische Spiele gesehen habe, war mein Entschluss klar: Ich will einmal Skirennläuferin werden und selbst bei olympischen Spielen starten. Meine Eltern haben mich dabei immer unterstützt und ich durfte in die Skihauptschule Schladming gehen, wo ich auch 3-fache steirische Schülermeisterin wurde. Ich musste aber auch viele Tiefschläge einstecken: wie z.B. den plötzlichen Tod meines geliebten Vaters 2012. Zum Glück hatte ich immer meine Mutter und inzwischen auch ein kleines, aber starkes Betreuerteam an meiner Seite, wie beispielsweise auch das Team von Brain & Body Management GLOBALLIFE. Ich fahre Skirennen für mein Geburtsland Kenia und bin sehr stolz darauf als 1. Kenianerin bei einem Weltcuprennen und an alpinen Ski-Weltmeisterschaften teilgenommen zu haben. Nun stehe ich ganz kurz vor der Realisierung meines großen Traums: der Teilnahme an Olympischen Winterspielen im Südkoreanischen PyeongChang im Februar 2018! Leider hat das kenianische Olympische Komitee nicht viel Geld und so können Sie die Flugkosten für meine Mama nicht übernehmen, die für mich aber eine enorm wichtige Stütze ist. Das Geld, das von all den netten Menschen kommt, die mich auf "I believe in you" unterstützen, will ich wie folgt verwenden: EUR 2.000 - für Reisekosten nach Korea für meine Mama Sarah EUR 2.400 – für Übergepäck und diverse Reisekosten nach PyeongChang EUR 2.200 – für Verpflegungs- und Aufenthaltskosten meines Teams in Korea EUR 1.400 – für Miete von Trainingsausrüstung (Funkger...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform ibelieveinyou
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar