Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

My Road to Pyeongchang 2018

Beim Projekt „My Road to Pyeongchang 2018“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „ibelieveinyou“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 4.220 über die Crowd einsammeln.

€ 4.220
Abgeschlossen
106% finanziert von € 4.000 40 Unterstützer
Finanziert € 4.220
Finanzierunglimit € 4.000
My Road to Pyeongchang 2018 - ibelieveinyou
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "ibelieveinyou" das Crowdfunding-Projekt "My Road to Pyeongchang 2018"

Im Schnee geboren. Inmitten des traumhaften Skigebietes Mühlbach am Hochkönig aufgewachsen bin ich hautnah mit dem Wintersport verbunden. Skifahren ist von Kindheit an meine große Leidenschaft. Bereits mit zwei Jahren hat man mir angemerkt, dass mir die Brettl‘n am Herzen liegen. Der Weg in den Alpin Skisport war vorprogrammiert, bis 2010 nahm ich als Kadermitglied des Salzburger Landesskiverbandes an nationalen und internationalen Rennen teil.   Ein Kampf um die Ringe! Seit 2011 nehme ich an weltweiten Buckelpisten-Rennen teil. Eine spektakuläre Disziplin: Die Kombination aus Ski und Akrobatik, die Geschwindigkeit und die Action in den Buckeln, verrückte Saltos und 360er bedeuten Adrenalin pur! Im vergangenen Winter konnte ich, von den derzeit aktiven Buckelpistenfahrerinnen bisher als Einzige die Kriterien zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang erreichen. In Südkorea, 8 Jahre nach der letzten Österreicherin, für mein Heimatland an den Start zu gehen, ist mein klar definiertes Ziel und mein größter Kindheitstraum. Dieser Gedanke begleitet mich von Training zu Training und von Buckel zu Buckel, Tag für Tag. No money, no competition. Leider erfreut sich diese „Oldschool“-Sportart in Österreich nur mehr an wenig Bekanntheit. Die Buckelpiste genießt wenig mediales Interesse, folglich ist meine Sportart für Sponsoren bisher nicht sehr interessant. Aus diesem Grund muss ich den Großteil des finanziellen Jahresaufwandes wie zB. für Trainingskurse, Material, Startgebühren und Reisekosten für mich und meinen Trainer selbst auf mich nehmen. Im Schnitt kostet mich eine Weltcupsaison 25.000 Euro!  Unstimmigkeiten innerhalb der Buckelpisten Szene in den vergangenen Jahren haben dazu geführt, dass der ÖSV keine Buckelpisten Sparte mehr fördert. Aufgrund dessen bin ich seit Ende der letzten Saison auf mich alleine...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform ibelieveinyou
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar