Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!

Beim Projekt „Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „ibelieveinyou“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 13.110 über die Crowd einsammeln.

€ 13.110
Abgeschlossen
73% finanziert von € 18.000 40 Unterstützer
Finanziert € 13.110
Finanzierunglimit € 18.000
Einmal mehr aufstehen, als hinfallen! - ibelieveinyou
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "ibelieveinyou" das Crowdfunding-Projekt "Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!"

Dankeschön, dass du dir Zeit nimmst, dich über mich und mein Projekt zu informieren und mich zu unterstützen. Wie alles begann
Schon als kleines Mädchen habe ich davon geträumt, einmal wie Meisi* den Berg runter zu flitzen. Mein Talent wurde früh erkannt und gefördert und somit führte mein Weg als junges Mäderl von der Skihauptschule in Neustift, über den Schülerkader des Tirolerskiverbandes, zur Skihandelsschule nach Stams. Dort hat mich 2011, 2012 und 2013 gleich dreimal das Verletzungspech getroffen und man traf mich (leider) öfters im Klassenzimmer, und nicht wie geplant auf den Skipisten dieser Welt. Aber – weil man ja bekanntlich nur den Brief aufgibt – habe ich es mit viel Leidenschaft und Liebe zum Sport dennoch geschafft, immer wieder aufzustehen. Und genau das ist auch meine Philosophie. Egal wie oft man im Leben hinfällt - es gilt: Einmal öfter aufzustehen!                                                              *Alexandra Meisnitzer, ehem. Alpine Skirennläuferin Schritt für Schritt...
.. mit viel Geduld und meinem eigenen kleinen privatem Team kämpfte ich mich dann, über Fis Rennen, zurück. Nach der Saison 2016/2017 gelang mir dann endlich der ersehnte Sprung in den ÖSV (Österreichischer Skiverband). Nach einigen guten Ergebnissen im Europacup und zwei nahezu verletzungsfreien Saisonen, feierte ich dann, im März 2018 im slowenischen Kranjska Gora, mein Weltcupdebüt. Der sicherlich erfolgreichste und zugleich schönste Moment in meiner noch jungen Karriere folgte dann im November 2018: Meine ersten Weltcuppunkte im Alpinen Skisport. Einen Tag voller Emotionen und Eindrücke, die man nicht in Worte fassen kann. Doch genau diese Gefühle und dieses Erlebnis ist das, was mich jetzt antreibt und in mir ein Feuer lodern lässt. Solche Augenblicke möchte ich wieder erleben und spüren, ich möchte dorthin zurück wo ich hingehöre: In den Alpinen Skiweltcup. Was zwischen meinen ersten Weltcuppunkten und heute geschah? Leider verlief die Sais...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform ibelieveinyou
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar